15.09.2004

Tipps und Tricks zu (B)MN bis V 1.5

Hier seht Ihr eine kleine Sammlung von nützlichen Tipps für den (Business) Mobile Navigator (bis V 1.5) von Navigon. Bitte informiert mich, wenn Euch dazu noch etwas einfällt. MN|4 - Tipps werden auf einer eigenen Seite behandelt.

 

Es werden immer wieder Dateien am PPC erwähnt, die editiert werden sollen. Das kann einerseits mit dem Explorer der PC (man kopiert die Datei per ActiveSync auf den PC, ändert und schiebt wieder zum PPC) oder mit einem Editor direkt am PocketPC geschehen: z.B. Freeware wie Tillanosoft Pocket Notepad oder Dexplor oder Total Commander.

 

Für Änderungen in der Registry kann die Freeware PHM Registry Editor verwendet werden.

 

Skins sind bei www.PocketNavigation zu finden

Skins für BMN 1.1 von Thomas, Kalli und Pumukel (24.06.2003, V1.15)

 

Tipps, Tricks und Skins zu Engin (holl. BMN) und Glopus in holländischer Sprache (ext. Link)

MNB-EE schneller starten

Startbildschirm deaktivieren

Zoomfaktoren für die Navigation einstellen

Helligkeitsstufen des PPC anpassen

BT-Hacks auch für TTN (14.10.2003)

 

Steckerbelegungen diverser GPS-Empfänger

Geschwindigkeitsanzeige mit GLOPUS

Garmingeräte ohne VTG verwenden

Einstellen der NMEA-Protokolle für Navigonprodukte

Scrollen mit den Cursortasten

Mapexportprobleme durch Nortion Internet Security 2003

Displayprobleme durch Symantc Virenscanner

Erhöhen der Simulationsgeschwindigkeit

GPS-Track aufzeichnen und auswerten mit GPSTrack

POI-Warner startet und beendet (B)MN automatisch

 

MNB-EE schneller starten
a. Im Hauptspeicher installieren
b. Timeout im Abschnitt [SerialPort] in der Datei SPGPS.INI auf 1 sec setzen.

Ergebnis bei meinem HP2210, MNB-EE auf SD:
timeout=1 .... 12 Sekunden
timeout=5 .... 21 Sekunden (das war das Original)

Bei manchen funktioniert es. Andreas hatte mit diesen Änderungen am
MDA1 (PPC2003) mit Medion Navigon Probleme. Das Navigationssystem fand danach kein GPS Signal mehr. Das heißt, er hatte Aussetzer im 3-Sekundentakt. Erst nach Rückstellung auf den Normalwert war alles wieder in Ordnung.
 

Steckerbelegungen diverser GPS-Empfänger

Häufig gestellte Fragen nach der Steckerbelegung verschiedener GPS-Empfänger haben Roland veranlasst mir Bilder davon zu schicken, danke dafür:

 

 GNS: neue TMC-Maus

 (9830), Stecker von vorne

 

 

 

 

 

GNS: alte TMC-Maus (9810)

 

 

 

 

 

 

 

HI-203E-PS/2

 

 

 

 

 

HOLUX-PS/2

 

 

 

 

 

 

Serieller Stecker 9-polig

 

 

 

 

 

Einstellen der NMEA-Protokolle für Navigonprodukte

GPS-Empfänger werden häufig mit Einstellungen ausgeliefert, die keinen Betrieb mit Navigonprodukten zulassen. Ein Workshop erklärt wie man am PC mit dem Tool "GPSMaus" den GPS-Empfänger einstellt: http://www.pocketnavigation.de/gpsmaustool.htm  Von dort kann das Tool auch downgeladen werden.

 

Garmin-Geräte ohne VTG an Navigonprodukten

Mit den Navigon-Produkten funktioniert beispielsweise das Garmin eTrex nicht als GPS-Empfänger, da es kein VTG liefert. Das kann zB das dementsprechend eingestellte Garmin Vista. Um auch diese Garmingeräte (eTrex, GPS III+) mit MN betreiben zu können, ist die Datei SPGPS.INI vom Mobile Router zu übernehmen. (Tipp von Peter aus Düsseldorf).

Stefan hat die spgps.ini bei MNEE 1.5 "abgekupfert" und dann angepasst. Getestet mit MN-EE 1.4 Sp1 und Medion Navigator 2.0A, bis 120Kmh, Teletype BT-Maus Typ 1951, Ipaq 3970 (WM 2003 am iPAQ "spricht" mit der BT-Maus über COM5) Funktioniert natürlich auch mit der original Navigon-Kabelmaus (über COM1). Er würde behaupten: es geht GENERELL ohne VTG, bitte berichtet.

 

Helligkeitsstufen des PPC anpassen

Mit nSonic PocketLightProfiles können vier Helligkeitsstufen am PocketPC hinterlegt und wieder abgerufen werden. Wer häufig in unterschiedlichen Lichtsituationen unterwegs ist, der kann sich seine favorisierten Display-Helligkeiten hiermit schnell abrufen.

Seit Version 1.5 kann man mit einer einzigen Verknüpfung durch die 4 Profile schalten (bei jedem Start mit der Verknüpfung wird das jeweils nächste Profil gewählt). Damit kann man jetzt z.B. mit einer Hardwaretaste im Auto durch die Profile schalten (praktisch für Navigationsfreunde!). Ach so: Im Auto hat man natürlich Stromanschluss - daher unterstützt nSonic PocketLightProfiles ab Version 1.5 auch die Helligkeitseinstellungen für Strombetrieb (beide Eigenschaften werden jetzt parallel umgeschaltet).
 

 

Das Tool ist bei mir auf eine Hardwaretaste gelegt und funktioniert so wie ich es erwarte - perfekt. Endlich kein extrem heller Bildschirm in der Nacht und leicht umschaltbar!


Weitere Infos zu Download, Installation und Betrieb direkt bei nSonic

 

Geschwindigkeitsanzeige für alle Navigon-Produkte

Eine Anzeige der gefahrenen Geschwindigkeit in BMN, MN und MN-EE kann mit Glopus eingeblendet werden. Eine genaue Beschreibung, wie das eingestellt wird, ist auf der Seite von SupervisionCam zu finden.

 

Dazu ein Tipp von verfahrer: Bei Glopus habe ich folgende Einstellungen vorgenommen:

MN AddOns - Werte für "Informationen in MN einblenden": 7, 300, 100, 20

Mit einem Registry-Editor habe ich die Werte in:

HKEY_CURRENT_USER/Software/PkSoft/GpsLog/MNInfoColorBG

geändert von "Color(0,0,0)" auf "Color(0,0,255).

Das Ergebnis: die Geschwindigkeitsanzeige befindet sich auf der linken leeren Schaltfläche und die Hintergrundfarbe stimmt im groben mit der Farbe dieser Schaltfläche überein (das Aufspielen des BAB'sLine vorausgesetzt).

 

 

Hier noch ein Tipp zur Geschwindigkeitsanzeige mit Glopus von EBiemans


Dazu in der Registry ändern:

HKEY_Current_User\Software\PKSoft\GPSLog\MNInfoColorBG=Color(30,85,115)

Und in Glopus einstellen PosX: 175, Y: 19, B:75, H:15
 

 

 

Skins für MN-EE

Jürgen hat Skins ausgearbeitet, die in der Version 0.9 vorliegen. Jürgen:

Ich habe diese Version für MobileNavigator European Edition durch Veränderung der V 1.15 von "BMN BAB`sLineV1.15_mit weisser Schrift_8Bit" erzeugt. Vielen Dank an mrtomm und bab für die viele Vorarbeit und Tipps !!!!

History:
V 0.9
- Eine gemeinsame "ScreenDescGerCE.dat" für beide Skins
- Seltene Meldungsfenster gefixt (z.B. Die Route konnte nicht berechnet werden ... Wollen Sie wirklich alle Ziele löschen)
- Schwarze Buttons in Meldungsfenstern (Besser lesbar, vielen Dank an bab)
- Kleinere Verbesserungen um die "Trefferfläche" der Buttons zu vergrößern
 

   

                       Darkline                                                       BABs_Line

 

beide MN-EE-Skins von Jürgen

Ich musste die Datei "ScreenDescCE.dat" in "ScreenDescCEV20.dat" umbenennen.
(Für's Medion / Aldi Bundle muß die die Datei "ScreenDescCE.dat" in "ScreenDescGerCE.dat" umbenannt werden. Bitte beim Rest des Textes sinngemäß ersetzen. (Dank an "michaelc" für die Info)

Ich habe mir zwei Verzeichnisse erstellt unter
\Programme\NAVIGON\MobileNavigator PDA\Bitmaps
- CE.new und CE.orig
gleiches für
\Programme\NAVIGON\MobileNavigator PDA
- ScreenDescCEV20.dat.new und ScreenDescCEV20.dat.orig

Je nachdem welchen Skin ich brauche (original oder neu) benenne ich das CE-Verzeichnis und die ScreenDescCEV20-Datei um. So kann ich schnell zwischen 2 Skins (denkbar wären auch mehr) wechseln. MN muß nach dem Umbennen neu gestartet werden.

Achtung: Keine Garantie, also überlegt was Ihr macht.

 

Erläuterung der Programmiermöglichkeiten bei den Skins

Thomas hat die nachstehenden Erläuterungen zusammengefasst:

 

[CNMapPage]

Bitmap=CE/navigCE.bmp  à Name des Bildes

Size=240, 320                     à Grösse des Bildes (Breite x Höhe – unbedingt so lassen)

 

Stop=10, 276,110,293, 2                 à  Button     Schrift

Logging=10, 295, 110, 319, 2           à  Button     Schrift

BlockStreet=115, 295, 195, 319, 2   à  Button     Schrift

 

Status=21, 3, 114, 14                        à  Kopfzeile

RealGPS=182, 1, 240, 16                 à  Kopfzeile

RealTMC=115, 1, 181, 16                à  Kopfzeile

RealLogo=0,1,20,16                         à  Kopfzeile

RealArea=5,38,240,253                    à  Kopfzeile

 

NextStreet=19, 20,240, 34       

CurrentStreet=19,256,240,270

DistArea=  122,277,185,294

DistBtnTxt=122,277,185,294

DistData=185,277,240,294

 

Nun zur Erklärung.

Wie bei allen guten CAD Programmen, so funktioniert es auch hier.

Es gibt ein Bild von einer bestimmten Grösse und dazu passend die darüber gelegte Folie

( auch Overlay genannt ).

Nun sind auf dem Bild bestimmte Bereiche vorgesehen als Button zur Eingabe mit dem Stift oder dem Finger und andere als Anzeige.

In der ScreenDescCE.dat Datei werden die Bereiche auf der Folie festgelegt.

Die Einheit ist hier Pixel.

In dem Programm Paint kann man das sehr gut unten in der Statuszeile erkennen wo sich der Cursor auf dem Bild gerade befindet.

Grundsätzlich habe ich erst die Bilder verändert und habe dann die entsprechenden Bereiche auf der Folie angepasst.

Also beginnt die Anzeige für „NextStreet“ bei 19 Pixel vom linken Rand aus gesehen und endet bei 240 Pixel ( P ) Auch wieder vom linken Rand ausgehend. Die Oberkante der Anzeige beginnt bei 20 P und endet bei 34 P. Warum jetzt nun die Zahlen über kreuz genommen worden sind ? Keine Ahnung. Bei „CurrentStreet“ setzt sich das Schema fort.

Da wird die Sache mit der horizontalen Ausdehnung einfach, da beide Felder in der Flucht liegen. Bei der vertikalen Ausdehnung beginnt der obere Rand bei 256 P und endet bei 270 P.

Nun noch zu den Schriften.

In den Zeilen mit 5 Zahlen, gibt die fünfte Zahl die Schriftart an. Wie schon mal erwähnt liegt die Schriftart, Grösse usw. irgendwo im Programm als Makro. Da habe ich nichts weiter gefunden und somit habe ich diese auch nicht ändern können.

An der Zuordnung der Schriftarten lässt sich dann auch erkennen welche genau es ist.

Allgemeine Tipps.

-         nur mit Sicherheitskopien arbeiten!

-         habe nach jeder Änderung die ScreenDescCE.dat Datei wieder in den BMN Ordner kopiert und die Änderung gleich getestet. Das dauert etwas und ist auch mühselig aber es erspart viel Ärger später.

 

Dann viel Spaß beim Basteln eigener Oberflächen für alle Navigon Produkte.

Gruß Thomas

PS: Ich habe den BMN und da hat es so funktioniert.

 

Größere Dialogflächen selbst einstellen

 

Von Jürgen stammt der folgende Tipp:

 

Ich bediene die MN SR2 Software im Auto gern mit den Fingern. Das geht einfach schneller als immer den Stift zu suchen. Geärgert habe ich mich über manche Dialog, in denen man mit dem Finger einfach nicht die Buttons trifft (siehe Bild. z.B. "OK"). Ich habe die Trefferflächen jetzt vergrößert und nun klappt es viel besser. Wer sich traut kann's nachmachen. Aber bitte v_o_r_h_e_r   s_i_c_h_e_r_n der Datei. Es geht um "ScreenDescCEV20.dat" im Navigon-Verzeichnis des PPC:

 

- Kopieren auf z.B. "ScreenDescCEV20.old"

- Im Abschnitt [AddressPage]

- den Eintrag

Cancel=19, 267, 81 , 278, 4 ändern auf

Cancel=19, 267, 134, 278, 4

 

- den Eintrag

OK=142, 250, 180, 261, 4 ändern auf

OK=142, 250, 233, 261, 4

 

- Im Abschnitt [NavWithoutGPSDlg]

- den Eintrag

Cancel=125, 98, 200, 110, 4 ändern auf

Cancel=125, 98, 239, 110, 4

 

Viel Spaß mit den Fingern

Jürgen, spezies!8472

 

Zoomfaktoren für die Navigation einstellen

Im File 'MN.ini' des Verzeichnisses wo (B)MN installiert ist, den Abschnitt [Map] suchen und dann 'Speed Range' editieren. Der jeweils erste Wert gibt die Geschwindigkeit an, bei der der Zoomfaktor umgestellt werden soll. Der Wert nach dem Bindestrich ist der eigentliche Zoomfaktor.
Beispiel:

[Map]
Speed Range=0-0.2, 15-0.3, 30-0.4, 40-0.5, 50-0.6, 60-0.8, 70-1.0, 80-1.5, 90-2.5, 100-3.0, 110-3.5, 120-4.5, 147-5.0, 150-5.0, 153-5.0
 

TMC und GPS mit großen Buchstaben/Ziffern

Wenn man in der originalen Datei ScreenDescCE.dat  ALLE

 

RealGPS=190, 3, 244, 14

RealTMC=135, 3, 190, 14

 

durch

 

RealGPS=190, 1, 244, 16

RealTMC=135, 1, 190, 16

 

ersetzt, hat man immer die großen Buchstaben und Zahlen. Vorher nicht vergessen eine Sicherungskopie der Datei (zB mit mit dem Namen: ScreenDescCE.old) erstellen. (Tipp von allimey)

 

neue Skins für BMN V 1.1

Völlig überarbeitet haben mrtomm und bab die Skins für den Business Mobile Navigator V1.1. Auch mit diesen Skins bleibt die störende Sanduhr nicht mehr im Hauptmenü stehen. Die 8-Bit-Versionen von Thomas zeigen feine Farbabstufungen, babs 4-bit-Versionen sind etwas kleiner, benötigen also etwas weniger Speicher am PocketPC.

 

Durch die Vielzahl der Skins sollte jetzt wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Als besonderen Dank an bab für seine aufopfernde Mithilfe bei der farblichen Gestaltung und der Verkleinerung der Files hat mrtomm einen der Skins nach ihm benannt: BABs-Line

 

Neu in der Version 1.15:
- die in V 1.14 vergrößerte TMC und GPS Anzeige optimiert
- ein neues Bild (SW02b.bmp) eingefügt und die ScreenDesCE.dat -Datei dahingehend geändert (auf die

        Fehlerbeschreibung von Jadsen hin)
- das Bild "routeoptCE_RouteOptPage.bmp" ersetzt durch das Bild "routeoptCE_AddressPage.bmp"

Neu in der Version 1.14:

 - TMC und GPS Anzeige vergrößert
 - 3D Button weicher gezeichnet
 - einige Bilder werden anscheinend nicht benötigt, sie sind nicht mehr enthalten
 - einige Bilder wurden ersetzt

Bitte unbedingt die in den Zip-Files enthaltenen Installationshinweise beachten (die Verwendung der Skins erfolgt auf eigene Gefahr!).


        

   8-Bit von Thomas  4-Bit von Bab    8-Bit von Thomas  4-Bit von Bab

 

 

        

    8-Bit von Thomas  4-Bit von Bab      8-Bit von Thomas  4-Bit von Bab

 

 

Auch Pumukel hat eine Haut entwickelt:

 

 

Download:       Gothic

 

 

Ändern der Größe von TMCx und GPSx in mrtomms skins für BMN

ein Auszug der original ScreenDescCE.dat Datei:
; Main menu
RealBackground=0, 0, 240, 294
RealBackgroundBmp=CE/mainmenuCE.bmp
RealTitle=35, 3, 137, 14
RealGPS=190, 3, 244, 14
RealTMC=135, 3, 190, 14
RealLogo=10,1,30,16

und die V.1.14 sieht so aus:
; Main menu
RealBackground=0, 0, 240, 294
RealBackgroundBmp=CE/mainmenuCE.bmp
RealTitle=35, 2, 135, 16
RealGPS=190, 1, 244, 16
RealTMC=135, 1, 190, 16
RealLogo=10,1,30,16
Achtung: diese Werte sind in der Originaldatei öfter enthalten.
 

 

Sanduhr im Hauptmenü entfernen

Im Hauptmenü des BMN ist häufig die Sanduhr sichtbar. Eigentlich passiert dabei nichts, denn das Menü ist voll bedienbar. Aber es ist einfach störend. mrtomm hat die Datei überarbeitet und bietet ein neues File (mainmenuCE.bmp) in diesem Thread: http://www.pocketnavigation.de/board/thread.php?threadid=4678&sid=&hilight=&hilightuser=0 zum Download an. Damit erscheint die Sanduhr nicht mehr.

 

Scrollen mit den Cursortasten

Tipp von bab. Funktioniert prima (danke!), also:
-> Ort oder Strasse auswählen
-> Ziel speichern
-> Ziel übernehmen
-> Route berechnen....

Ergebnis: scrollen funktioniert

Was allerdings NICHT funktionert, ist das Scrollen bei benutzerdefinierten Zielen. Also z.B.:
-> Ort oder Strasse auswählen
-> in Karte anzeigen
-> Fähnchen setzen
-> zurück
-> Ziel übernehmen
-> Route berechnen....

Ergebnis: scrollen funktioniert NICHT unglücklich

Man muss dann BMN neu starten und die Route mit (den nun gespeicherten Zielen) nochmal berechnen, dann geht's.

 

Mapexportprobleme durch Nortion Internet Security 2003

Derzeit muss "Norton Interent Security 2003" komplett deinstalliert werden (eine Deaktivierung alleine genügt nicht), damit man den Business Mobile Navigator plus die Karten am PC/Notebook installieren kann. Das Problem tritt allerdings erst am Ende bei Schritt 78/78 auf - nämlich bei der Installation von TMC. Navigon ist bereits über dieses Problem informiert.

Auch der Virenscanner aus Norton System Works 2002 kann Probleme beim Mapexport verursachen.


Ältere Versionen der Norton Internet Security sind nicht betroffen.

 

 

Displayprobleme durch Symantc Virenscanner

Der Virenscanner von Symantec verursacht bei MN: genau die obere Hälfte des Displays wird in der Begrüßung und im Hauptmenue weiß dargestellt.
Schemenhaft (nicht) zu sehen: die oberen drei Menuepunkte. Blindes Klicken im nicht dargestellten Hauptmenuebereich ist erfolgreich, wenn man die richtige Position erwischt. Im Programm danach alles normal. Bei Rückkehr ins Hauptmenue der gleiche Fehler.
Deaktivierung des Virenscanners reicht!

 

 

Startbildschirm deaktivieren

Den Startbildschirm kannst Du beim BMN selbst abschalten: in der PPC-Datei 'mn.ini' im Abschnitt
[Nomad]
Nowarning=1


hinzufügen.

 

Erhöhen der Simulationsgeschwindigkeit

In der PPC-Datei 'mn.ini' im Abschnitt

[Nomad]
Simulation=0
NoWarning=1
DemonstrationSpeed=6

hinzufügen/ändern.


Den Speed Eintrag zwischen 6 und 10 zu stellen ist ausreichend und ein guter Kompromiss. Bei vielen und sehr lange Strecken ist es vielleicht besser 10 zu nehmen. Gleichbedeutend wäre es dann für Kurzstreckenfahrer besser den Wert etwas zu verringern.
 

DemonstrationSpeed=50
Ihr werdet ganz schön staunen. Passt bloß auf die Blitzer an den Strassen auf. Denn im Simulationsmodus gibt es keinen POI-Warner.

! ! ! Wichtig ! ! ! Beim Rücksetzen bitte nicht 0 eintragen denn dann verhaspelt sich der kleine IPAQ.
 

 

GPS-Track aufzeichnen

In der NavServer.ini muß im Abschnitt [GPS] der Eintrag von 'Autolog=0' auf 1 gesetzt werden, dann wird ein Log-File GPS<datum><Uhrzeit>.txt im Windows-Verzeichnis von der gefahrenen Route angelegt.
Auf der Homepage von nSonic in der Softwareecke bei GPSTrack (
http://www.nsonic.de -> unten ist ein Link zu Software-Ecke) - ist in der Anleitung beschrieben, wie diese Trackaufzeichnung dann ausgewertet werden kann.
 

 

POI-Warner startet und beendet (B)MN automatisch

1) Zuerst den POI-Warner einmal starten und von dort einmal "Überwachung starten" aufrufen. Damit werden die Schlüssel in der Registrierung, die ihr später ändern könnt, erstmal angelegt. Danach den POI-Warner wieder beenden.
2) Dann mit dem reg-editor den Key "\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Apps\POI-Warner EdMNB\CloseDirect" auf "1" stellen. Das bewirkt das automatische Beenden des POI-Warner's nachdem (B)MN beendet wurde.
3) Den key "\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Apps\POI-Warner EdMNB\StartDirect" ebenfalls auf "1" stellen, so wird (B)MN automatisch gestartet mit dem POI-Warner.


Für den TTN-POI-Warner lautet die Pfad: "\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Apps\POI-Warner\xxx"

 

 

BT-Hack für PocketPCs mit Widcomm-Treiber (auto-reconnecten unter WM2003)

Seit kurzem gibt es bei Handago den Bluetooth Tweaker von 747, ein Programm das die Registry entsprechend ändert. Gedacht ist dieser Hack für die iPAQs 3870, 3970, 5550, 2210, 4150 und 1940 wenn der BT-Manager bei jedem Verbindungsversuch zum GPS-Empfänger aufgeht.

 

Oder händisch selbst machen:

Klicke Dich in der Registry bis zum enstprechenden Pfad durch (hier liegt das Gerät am COM8):

 

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WIDCOMM\BtConfig\AutoConnect\0008\ (also bis in das Verzeichnis 0008)
 

dann klickst du auf Datei
Wähle NEU (um den neuen Wert einzugeben)
Klicke auf "DWORD Wert"
Bei Name gibst du ein: BtBrowserEnabled
bei Wert gibst du ein: 0
 

Den PocketPC danach softreseten.
 

 

Nach der Installation des TTN/GPS 2.08 funktioniert GPS mit zB Fugawi nicht

Tausche in der Registry den BT-Treiber von TomTom (ttbtdev.dll) gegen das Original aus.

Der behindernde TT-Treiber stand bei mir in HKEY_LOCAL_MACHINE\Drivers\BuiltIn\Serial8\Dll, dort sollte "BtCeIf.dll" stehen. Schreibweise beachten (in 'Celf' ist ein großes i gemeint)!! Kann auch - geräteabhängig -  COM5 sein.

Ohne Gewähr! Aber bei mir läuft Fugawi jetzt wieder, TTN klarerweise auch.